Marcus Kasner
Institut für Theoretische Physik


Aktuelle Vorlesung ab 14. April 2023

Theorie der Anderson-Lokalisierung

SS2023


Pfadintegrale in der Quantenmechanik
und in der Statistischen Physik

SS2022
WS2018/19
WS2014/15
SS2011
SS2009

Die Quanten-Hall-Effekte
WS2019/20
WS2013/14
SS2007

Exakt lösbare Modelle in der Vielteilchenphysik
WS2020/21
SS2017
WS2012/13
WS2009/10

Theorie der Anderson-Lokalisierung
WS2017/18
SS2013
WS2008/09

Theorie der Supraleitung
WS2016/17
WS2011/12
WS2007/08

Fortgeschrittene Themen der
Theorie der Supraleitung und Suprafluidität

WS2022/23
SS2019 SS2014


Mathematische Ergänzungen zur Vorlesung
Theoretische Physik I

WS2015/16

Starke Magnetfelder in der Festkörperphysik
SS2021
SS2016
WS2010/11

Quantentheorie des Magnetismus
SS2012

Musterbildung
SS2008


Physics Department

University of Frankfurt

Vorlesung von PD Dr. Marcus Kasner im Wintersemester 2016/17



Theorie der Supraleitung
(Modul VTHSUP)

Vorlesung: Freitag, 8.30-10.00 Uhr (2 SWS, 3 CP)
Ort: Raum Phys 01.114, Theoretische Physik
Beginn: Freitag, 21. Oktober 2016
15 Vorlesungswochen
Übungen sind nicht vorgesehen


Diese Vorlesung ist eine zweistündige Wahlpflichtvorlesung ohne Übungen, die sich mit der theoretischen Beschreibung der Supraleitung beschäftigt. Dabei konzentrieren wir uns auf die etablierte BCS-Theorie, die eine hervorragende Beschreibung metallischer Supraleiter liefert.
Die Vorlesung wendet sich gleichermaßen an theoretisch als auch an experimentell interessierte Studenten. Dabei wird eine Einführung in eines der faszinierendsten Gebiete der kondensierten Materie gegeben, das sowohl von hoher Aktualität ist als auch wegen der zugrundeliegenden allgemeinen Prinzipien wie der spontanen Symmetriebrechung weitreichende Beziehungen zu anderen Gebieten der Physik besitzt.
Zuletzt geben wir einen Ausblick auf die gegenwärtig aktiv untersuchten Hochtemperatursupraleiter von keramischem Typ und von eisenhaltigen Verbindungen, deren mikroskopischer Mechanismus bis heute nicht verstanden ist.

Themen:
  1. Die wesentlichen Experimente der Supraleitung
  2. Phänomenologische Theorien: London-Theorie und die Ginzburg-Landau-Theorie
  3. Die mikroskopische Theorie nach Bardeen, Cooper und Schrieffer (BCS)
  4. Thermodynamische Eigenschaften der BCS-Theorie
  5. Der Josephson-Effekt und seine Anwendungen
  6. Unkonventionelle Supraleitung, insbesondere Hochtemperatur-Supraleitung

Literatur:
  • M. Tinkham, Introduction to Superconductivity, Dover, 2004.
  • P. G. de Gennes, Superconductivity of metals and alloys, Addison-Wesley, 1989.
  • J. R. Schrieffer, Theory of Superconductivity, Addison-Wesley, 1964.
  • W. Buckel und R. Kleiner, Supraleitung - Grundlagen und Anwendung, Wiley-VCH, 2004.
  • N. W. Ashcroft und N. D. Mermin, Festkörperphysik, Oldenbourg, 2001.





 
kasner   [ 15-Oct-16 ]