Advanced Introduction to C++, Scientific Computing
and Machine Learning

C. Gros, WS 2019/2020

Inhalt

Es wird eine Einführung in eine moderne Sprache (C++) gegeben.
Darüber hinaus werden Grundkenntnisse von Linux, den wichtigsten numerischen Methoden
und den Begriffen des maschinellen Lernens vermittelt (vorläufiges Inhaltsverzeichnis).
Ziel ist ein solides Grundverständnis.

Die Vorlesung ist auf Deutsch oder Englisch, das Skript auf Englisch. Es werden 8 CP vergeben.
Das Skript, welches als html Slides zeitnah hochgeladen wird, enthält zahlreiches Progamme,
die zum Herunterladen und freien Weiterverwendung zur Verfügung stehen.

Organisatorisches

Spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
Der Stoff wird von Null an aufgebaut, allerdings wird das Tempo zügig sein.

Vorlesung Donnerstag 14:15-16:00, Phys __.401
Freitag 13:15-15:00, Phys 01.114
Start: Donnerstag 17. Oktober 2019
Übungen
Mi12:15-14:00  (Anfänger)  Anton Mortornenko
Do12:15-14:00  (normal)  Oren Neumann/Fabian Schubert
Fr11:15-13:00  (normal)  David Kaib/Fabian Farina
Start: zweite Semesterwoche
Ort: Phys 01.120 (CIP pool)
Es steht der Linux Pool der Fachschaft Phys _0.501 zur Verfügung.
Nicht notwendig, aber hilfreich ist es Linux auf seinem Laptop zu haben,
es gibt einen 'one-click' Ubuntu Windows installer.
  • Als Alternative zum Programmierpraktikum ist die Vorlesung unbenotet, d.h. ohne Prüfungen.
    Als Wahlpflichtfach kann die Vorlesung auch benotet, d.h. mit einer mündlichen Prüfung, belegt werden.
  • 60% der normalen (wöchentlichen) Übungen müssen für den Schein korrekt gemacht werden.
  • Es besteht Präsenzpflicht in den Übungen (Anmeldung in der ersten Vorlesungsstunde); maximal zweimal fehlen.
  • Man kann in (festen) Gruppen von maximal 3 Studenten zusammenarbeiten.
  • Jedes Mitglied einer Arbeitsgruppe muss in der Lage sein, die Resultate/Programme vollständig zu erläutern.
  • Programme müssen --kompilieren-- und vollständig kommentiert werden.
  • Für den Schein ist zudem ein Semesterprojekt Pflicht. Das Projekt muss für die Abgabe inklusive
    der Ergebnisse dokumentiert und in einem Vortrag vorgestellt werden.
  • Es werden maximal 12 Projekte vergeben, die entsprechend in Gruppen bearbeitet werden müssen.
  • Lehrevaluation am 6.2.2020, 14:30-15:00
Semesterprojekte
  • Dieses ist ist die vorläufige Liste möglicher Projekte.
    Einige der Projekte werden noch im Detail überarbeitet.
    Wer möchte, der kann einen eigenen Projektvorschlag ausarbeiten.
  • Alle Gruppen müssen sich für verschiedene Projekte entscheiden.
  • Präferenzen für Projekte bitte mit den jeweiligen Tutoren absprechen.
    Die entgültige Einteilung wird in der Vorlesung am 19. Dezember vorgenommen.
  • Abgabe der Projekte: 28. Januar 2020. Dokumentation, Ergebnisse und Programme.
  • Jedes Projekt muss sich in vorstellen (20min Präsentation, während der letzten beiden Semensterwochen).
    Es besteht Anwesenheitspflicht bei allen Vorträgen (auch von den anderen).
  • Termine für die Vorträge

Übungen

Es können 'normale' und 'advanced' Aufgaben vorkommen, wobei letztere optional sind
und punktemäßig anstatt einer normalen Aufgabe genommen werden können.

Tutorials

  • Fabian Schubert (fschubert@nirvana.org, spam@itp.uni-frankfurt.de); Phys 1.141
  • Oren Neumann(neumann@nirvana.org, spam@itp.uni-frankfurt.de); Phys 1.141
  • Fabian Farina (farina@nirvana.org, spam@itp.uni-frankfurt.de)
  • David Kaib (kaib@nirvana.org, spam@itp.uni-frankfurt.de)
  • Anton Mortornenko (motornenko@nirvana.org, spam@fias.uni-frankfurt.de)


Legal note: We do not take any responsibility for the content of webPages linked here-in.
Bitte bachten Sie die Datenschutzerklärung