Buchveröffentlichungen

zurück zur Homepage
R.M. Dreizler and J.da Providencia (eds),
Density Functional Methods in Physics,
Nato ASI Series B123 (Plenum Press, 1985)

R.M. Dreizler and E.K.U. Gross,
Density Functional Theory,
(Springer Verlag, 1990)

R. Schmidt, H.O. Lutz and R.M. Dreizler (eds),
Nuclear Physics Concepts in the Study of Atomic Clusters,
Lecture Notes in Physics, Vol. 404 (Springer Verlag, 1992)

E.K.U. Gross and R.M. Dreizler (eds),
Density Funtional Theory,
Nato ASI Series B337 (Plenum Press, 1995)

C.T. Whelan, R.M. Dreizler, J.H. Macek and H.J.R. Walters (eds),
New Directions in Atomic Physics,
Series: Physics of Atoms and Molecules (Kluwer Publishing, 1999)

R.M. Dreizler und C.S. Lüdde,
Theoretische Physik 1: Theoretische Mechanik,
(Springer Verlag, 2003)

R.M. Dreizler und C.S. Lüdde,
Theoretische Physik 2: Elektrodynamik und spezielle Relativitätstheorie,
(Springer Verlag, 2005)

R.M. Dreizler und C.S. Lüdde,
Theoretische Physik 3: Quantenmechanik 1,
(Springer Verlag, 2007)



Lehrbuchreihe "Theoretische Physik"

Theoretische Physik 1: Theoretische Mechanik

Dies ist der erste Band einer Lehrbuchreihe 'Theoretische Physik' in vier Bänden. In diesem Band wird die klassische Mechanik vorgestellt, beginnend mit den grundlegenden Konzepten der Physik bis hin zu den Formulierungen der 'höheren Mechanik'. Eine begleitende CD-ROM enthält das mathematische Handwerkszeug, das zur Entwicklung der Theorie notwendig ist, sowie eine Sammlung von 70 interaktiven, geführten Aufgaben, die zum Teil durch java-Applets unterstützt werden.

ISBN 3-540-44366-5
375 Seiten, veröffentlicht 2003
Theoretische Physik 2: Elektrodynamik und spezielle Relativitätstheorie

Auch in dem zweiten Band wird das Aufbauprinzip verfolgt. Die Elektrodynamik wird, beginnend mit definierenden Experimenten der Elektrostatik und Magnetostatik, Schritt um Schritt entwickelt.Die Theorie wird in einer Form dargestellt, die frei von der Wahl eines bestimmten Einheitensystems ist. Die Lösungen der letztlich resultierenden Maxwellgleichungen (Erzeugung und Ausbreitung von elektromagnetischen Wellen) werden aus der Sicht der Anwendungen im Detail vorgestellt. Die Kombination mit der Relativitätstheorie hat einen historischen Hintergrund. Die Formulierung dieser Theorie wurde durch die Unverträglichkeit der Elektrodynamik mit der Galileitransformation der klassischen Mechanik bedingt.
Auch der zweite Band wird durch eine CD mit der benötigten Mathematik, einer Aufgabensammlung sowie einer Zusammenstellung von Detailkommentaren ergänzt.

ISBN 3-540-20200-5
422 Seiten, veröffentlicht 2005

Theoretische Physik 3: Quantenmechanik 1
Die Grundlagen der Quantenmechanik werden in dem dritten Band gelegt. Der Aufstellung der Schrödingergleichung folgt die Auseindersetzung mit deren Lösung sowohl aus mathematischer als auch aus interpretativer Sicht. Ergänzungen zu dem Lösungsprozess stellt die Störungstheorie dar, zur Ergänzung des physikalischen Gehalts werden Systeme mit Spin und die formale Fassung der Quantenmechanik besprochen. Eine erste Bekanntschaft mit quantenmechanischen Vielteilchensystemen wird durch einen Streifzug durch die Welt der Coulombsysteme (Atome bis Festkörper) abgeschlossen.
Auch der dritte Band wird durch eine CD mit der benötigten Mathematik, einer Aufgabensammlung sowie einer Zusammenstellung von Detailkommentaren ergänzt.

ca. 412 Seiten, erscheint September 2007





New Directions in Atomic Physics
Das ehrwürdige Magdalene College der Universität in Cambridge war die Bühne für eine Tagung über neue Forschung auf neuen Gebieten der Atomphysik. Bose-Einstein Kondensate, die hochdifferentielle Analyse von Ionisationsprozessen, die Eigenschaften von Antimaterie sowie die neue experimentelle Technik der Rückstoßimpulsspektroskopie zählten zu den zahlreichen Themen, die auf dieser Tagung im Jahr 1998 diskutiert wurden.

ISBN 0-306-46181-1
369 Seiten, veröffentlicht 1999


Density Functional Theory
In der zweiten NATO Sommerschule, die im Jahr 1993 in Italien stattfand, wurde die Entwicklung der Dichtefunktionaltheorie in dem Zeitraum 1983-1993 zusammengefasst. Wichtige Fortschritte konnten auf der technischen Seite mit verallgemeinerten Gradientennäherungen und orbitalabhängigen Funktionalen, auf der konzeptuellen Seite durch die Erweiterung der zeitabhängigen und der relativistischen Dichtefunktionaltheorie sowie der Stromdichtefunktionaltheorie vermerkt werden. Beiträge über Anwendungen der Theorie decken das gesamte Spektrum von Kernen über Atome, Moleküle, atomare Cluster bis zu Festkörpern ab. Oberflächeneffekte, spezielle Zustände der Materie wie Supraleitfähigkeit und Vortexstrukturen wie auch chemische Reaktionsfähigkeit wurden dabei angesprochen.
Dieser Konferenzbericht ist Mark Rasolt, einem kreativen Vorreiter auf dem Gebiet der Dichtefunktionaltheorie, gewidmet.

ISBN 0-306-44905-6
676 Seiten, veröffentlicht 1995


Nuclear Physics Concepts in the Study of Atomic Cluster Physics
Das Thema des 88. Hereaeus Seminars im Jahr 1991 war die Untersuchung der Ähnlichkeiten zwischen den Konzepten und Methoden, die in der Kernphysik und der Physik atomarer Cluster Anwendung finden. Beispiele sind Schalenstrukturen, Spaltung von Kernen im Vergleich zur Coulombexplosion von Clustern, Aufbruch in Stoßprozessen und spezielle Anregungsmoden wie Riesenresonanzen. Der Tagungsbericht enthält 41 Beiträge, in denen theoretische und experimentelle Aspekte eines sich rasch entwickelnden Gebietes vorgestellt werden. Eine gute Zahl von ersten Nachrichten, z.B. zu Stoßexperimente mit Fullerenen oder über neuartige Zugänge zur Untersuchung von Clusterstoßprozessen sind in dem Band zu finden.

ISBN 3-540-55625-7
363 Seiten, veröffentlicht 1992
Density Functional Theory
Die Dichtefunktionaltheorie stellt eine moderne Methode zur Behandlung von quantenmechanischen Vielteilchenproblemen dar. In diesem Buch werden die Grundlagen dieser Theorie, das Hohenberg-Kohn Theorem und die Kohn-Sham Methode, in allen Einzelheiten dargestellt. Alle Versuche, Funktionale für die Grundzustandsenergie und andere Observable herzuleiten, werden zusammenfassend diskutiert. Eine Auswahl von Ergebnissen, die mittels des Kohn-Sham Zuganges oder mit erweiterten Thomas-Fermi Methoden gewonnen werden können, werden vorgestellt. Eine Synopse der Vielteilchentheorie ermöglicht dem Leser eine Einführung in die Konzepte, die in dem Buch Anwendung finden. Das Buch enthält eine vollständige Liste der relevanten Literaturstellen bis zu dem Erscheinungsjahr.

ISBN 3-540-51993-9
302 Seiten, veröffentlicht 1990
Vergriffen, eine vollständig überarbeitete Neuauflage ist in Vorbereitung.


Density Functional Methods in Physics
Die erste NATO Sommerschule über Dichtefunktionaltheorie, die im Jahr 1983 in Portugal stattfand, setzt sich mit einem Gebiet auseinander, das 1928 eröffnet, 1965 erweitert wurde und das sich ab diesem Zeitpunkt als eine der wichtigsten Methoden der Vielteilchenphysik heausstellte. Die Beiträge zu der Schule fassen alle Facetten dieser sich schnell entwickelnden Theorie zusammen. Besprochen werden Themen wie die Methode der 'eingeschränkten Variation', Gradientenentwicklungen, der Zugang zu angeregten Zuständen oder die Rolle der Diskontinuität der Ableitung der Dichte. Anwendungen der Theorie behandeln in 5 Beiträgen Coulombsysteme und in 6 weiteren Beiträgen kernphysikalische Aspekte.

ISBN 0-306-41926-2
533 Seiten, veröffentlicht 1985


zurück zur Homepage

Last modified: Juli, 2007